VII. Workshop 2016


VII. Workshop

17. – 19. November 2016 in Hamburg
Die Stadt außerhalb der Stadt: suburbia zwischen Republik und Spätantike

Tagungsorte
Instituto Cervantes · Chilehaus, Eingang B, 1. Etage, Fischertwiete 1 · D-20095 Hamburg
Warburg-Haus · Heilwigstr. 116 · D-20249 Hamburg
Download Programm Workshop 2016 (PDF)
Tagungsbericht von Dominik Kloss und Sabine Panzram: H-Soz-u-Kult


Tagungsprogramm

Donnerstag, 17.11.2016

— 17.00 Uhr
Begrüßung
PD Dr. Sabine Panzram
Alte Geschichte / Universität Hamburg
Prof. Dr. Markus Trunk
Klassische Archäologie / Universität Trier
Pedro Jesús Eusebio Cuesta
Instituto Cervantes / Hamburg
Generalkonsul Pedro Martínez-Avial Martín
Generalkonsulat von Spanien / Hamburg

Suburbia – der Blick auf die Stadt außerhalb der Stadt

— 17.15 Uhr
Prof. Dr. Juan Manuel Campos Carrasco
Klassische Archäologie / Universidad de Huelva
Suburbia
en el sudoeste hispano: los suburbios de Onoba Aestuaria

— 18.00 Uhr
Prof. Dr. Juan Manuel Abascal Palazón
Alte Geschichte / Universidad de Alicante
Prácticas epigráficas urbanas y extraurbanas en el conventus Lucensis (Hispania citerior)

— 18.45 Uhr
Diego Romero Vera
Klassische Archäologie / Universidad de Córdoba
Las áreas suburbanas hispanas en el siglo II d.C. Una lectura sincrónica

19.15 Uhr
Dr. Janine Lehmann
Klassische Archäologie / Deutsches Archäologisches Institut Abteilung Madrid
Sakralstätten außerhalb der römischen Stadt – Das Beispiel Fonte do Ídolo in Braga

— 20.00 Uhr
Empfang


Freitag, 18.11.2016

Suburbia – der Blick auf Häfen, Straßen, villae und Land

— 9.30 Uhr
Prof. Dr. Ricardo Mar Medina
Bauforschung / Universitat Rovira i Virgili Tarragona
Centro y perifería en la ciudad antigua: el suburbio portuario de Tarraco

— 10.15 Uhr
Ada Lasheras González
Klassische Archäologie / Institut Català d’Arqueologia Clàssica Tarragona
El suburbio portuario de Tarraco en la Antigüedad tardía (siglos III-VIII)

— 11.00 Uhr
Kaffeepause

— 11.30 Uhr
Jasmin Hettinger
Alte Geschichte / Universität Duisburg-Essen
Flüsse und Straßen, Kataster und Meilensteine: Hispaniens periurbane Zonen

— 12.15 Uhr
Pieter H.A. Houten
Alte Geschichte / Universiteit Leiden
El papel de las aglomeraciones secundarias en la red urbana de las Hispaniae

— 13.00 Uhr
Mittagspause

— 15.30 Uhr
Beate Brühlmann
Klassische Archäologie / Universität Trier
„Die feinen Unterschiede“: Zur suburbanen Palastvilla von Cercadilla und ihrer Stellung innerhalb der hispanischen und gallischen Villenarchitektur

— 16.15 Uhr
Dr. Jan Schneider
Klassische Archäologie / Justus-Liebig-Universität Gießen
Ländliche Siedlungsstrukturen im römischen Spanien. Untersuchungen im Becken von Vera und dem Camp de Tarragona: Ein Abschlussbericht

— 17.00 Uhr
Kaffeepause

Suburbia – der Blick auf die Welt der Toten

— 17.30 Uhr
Dr. Philipp Kobusch
Klassische Archäologie / Christian Albrechts-Universität zu Kiel
Soziale Distinktion in römischen Nekropolen der Baetica

18.15 Uhr
Hanna Martin
Klassische Archäologie / Deutsches Archäologisches Institut Abteilung Madrid
Die reliefierten Grabaltäre Hispaniens: Form, Funktion und Ikonographie

20.30 Uhr
Gemeinsames Abendessen


Samstag, 19.11.2016

Berichte aus laufenden Qualifikationsarbeiten

— 9.30 Uhr
Diana Morales Manzanares
Klassische Archäologie / Universidad Complutense de Madrid
Los cambios urbanísticos en los asentamientos ilergetes en época de conquista (siglos III-I a.C.)

— 10.10 Uhr
Dr. Nicole Röring
Bauforschung / MEMVIER Bamberg / Technische Universität München
Die augusteischen Schauspielstätten von Augusta Emerita

— 10.50 Uhr
Kaffeepause

— 11.20 Uhr
Marta Pavía Page
Klassische Archäologie / Universidad de Murcia
La arquitectura termal pública de la Hispania citerior: tipología, transmisión de modelos e inserción urbana

— 12.00 Uhr
Dr. Jenny Abura
Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte / Georg-August-Universität Göttingen
Neue Forschungsergebnisse zu Segobriga. Vom römischen municipium zum spätantiken Bischofssitz

— 12.40 Uhr
Dr. Isabelle Mossong
Alte Geschichte / Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik des Deutschen Archäologischen Instituts München
Die Neuedition von CIL II Conventus Asturum – ein Werkstattbericht

— 13.10 Uhr
Mittagspause

— 15.30 Uhr
Stefan Pabst
Alte Kirchengeschichte, Patrologie und christliche Archäologie / Ruhr-Universität Bochum
Der Theologe Julian von Toledo im Kontext seiner Zeit

Suburbia – der Blick auf Kontinuität und Wandel

— 16.10 Uhr
Francesc Rodríguez Martorell
Klassische Archäologie / Institut Català d’Arqueologia Clàssica Tarragona
El comercio mediterráneo en la Tarraconensis a las puertas del Islam (siglos VII – VIII dC)

— 16.50 Uhr
Kaffeepause

Suburbia – der Blick auf die Welt der Toten

— 17.20 Uhr
Dr. Jesús Lorenzo Jiménez
Mittelalterliche Geschichte / Universidad del País Vasco Vitoria-Gasteiz
La transformación del sistema urbano en la Frontera Superior de al-Andalus (siglos VII-X)

18.00 Uhr
Prof. Dr. Fernando Valdés Fernández
Islamwissenschaft / Universidad Autónoma de Madrid
Zu den Folgen der Conquista auf der Iberischen Halbinsel in der Urbanistik: die Vorstädte – Kontinuität oder Wandel?

19.15 Uhr
Abschlußdiskussion

— 20.30 Uhr
Gemeinsames Abendessen