Veröffentlicht am

Von Gades nach Tanger-Med: Die Zukunft der Tradition in der Straße von Gibraltar

© Tanger-Med, Die Straße von Gibraltar
© Tanger-Med, Die Straße von Gibraltar

Internationales Kolloquium. Aus dem Ankündigungstext der Veranstalter: „Ziel der internationalen Tagung ist es, aus einer interdisziplinären und diachronen Perspektive die Planbarkeit wirtschaftlicher Entwicklungen in beiden Regionen – in Südspanien wie in Nordafrika – zu hinterfragen, und zwar vor dem Hintergrund der neuesten Entwicklungen in der Straße von Gibraltar am Beispiel der Hafenstädte: Die Analyse dieser Region in der „longue durée“, also mit Blick auf die Antike und die Frühe Neuzeit, soll deutlich machen, dass die aktuelle Situation nur eine von vielen mögliche ist und was gezielte Planung – Aufgabe wie Privilegierung – für Hafenstädte, ihr Umland sowie eine Region und das ganze Land bedeuten kann. Zu diesem Zweck sollen Archäologen, Historiker, Wirtschaftswissenschaftler, Politikwissenschaftler, Soziologen, Stadtplaner und andere miteinander ins Gespräch kommen. Dabei geht es mit Blick auf das Potential, das die vergleichende Geschichtswissenschaft bietet, um die Grundlagen, die in der römischen Antike gelegt wurden wie um einen Überblick über die Situation in der Frühen Neuzeit, aber auch um das Mittelalter, sodann aber um die jüngsten Entwicklungen: Häfen von Bedeutung in dieser Region und die Perspektiven, die eine Zusammenarbeit zwischen beiden Ufern eröffnet.“

Mit Beiträgen (u.a.) von
Darío Bernal Casasola (Universidad de Cádiz), Gades: una ciudad portuaria en el Estrecho como centro del comercio imperial
Aurélien Montel (Université Lumière Lyon 2), Circulaciones en el Estrecho de Gibraltar en la época omeya
Leila Maziane (Université Hassan II de Casablanca), Tánger y otros puertos del Estrecho en Época Moderna
Gerardo Landaluce (Presidente de la Autoridad Portuaria Bahía de Algeciras), El Estrecho de Gibraltar como enclave estratégico del comercio marítimo mundial: perspectiva del Puerto Bahía de Algeciras
Hassan Abkari (Director General Adjunto del puerto Tánger Med), Tanger Med : impact socio-économique local et intégration

19. bis 20. März 2020, 9 bis 18:30/19:00 Uhr – GESTRICHEN, VERLEGT AUF DEN 18. bis 19. März 2021

Organisation: Toletum – Red para la investigación sobre la Península Ibérica en la Antigüedad, Casa Árabe Madrid, École des hautes études hispaniques et ibériques (Casa de Velázquez, Madrid)
Veranstaltungsort: Casa Árabe, Salón de Embajadores, c/ Alcalá, 62 (Metro: Retiro, Príncipe de Vergara y Velázquez)
Programm: Von Gades nach Tanger-Med 03.2020